Der STAWAG Shop für E-Mobilität ist nun gut 8 Wochen online – für uns ein guter Zeitpunkt, um mal Fakten sprechen zu lassen! Seit dem Start im späten September haben wir nun bei STAWAG:

  1. Deutlich über 40 direkte Onlinevertragsabschlüsse B2C. Im Wesentlichen sind das E-Checks für Elektromobilität. Kunden kaufen also direkt online und so, wie Sie es von anderen Online-Shops gewohnt sind
  2. Gleicheitig gab es über 25 Anfragen B2C - mehrheitlich zu einem Bündelprodukt aus E-Check + Wallbox + Installation
  3. Hier haben wir uns gegen einen Onlinevertragsabschluss entschieden, da dies sonst "förderschädlich" wäre (konkret: Ladeinfrastruktur wird aktuell nur dann gefördert, wenn der Antrag vor der Beauftragung erfolgt!)
  4. In Zahlen: Die o.g. Onlinevertragsabschlüsse haben einen direkten Umsatz von über 10.000 EUR generiert – ohne besondere SEA oder Social Media Maßnahmen
  5. Das hört sich erstmal nicht nach viel an. Aber: Jeder verkaufte E-Check hat das Potenzial für einen Wallboxverkauf in Kombination mit einem Installationsprozess – also 1.500 bis 3.000 EUR im Durchschnitt – damit also über 100.000 EUR direktes Upselling-Potenzial!
  6. Und aus den o.g. Anfragen entsteht ebenfalls ein direktes Potenzial für ca. 20.000 EUR Wallbox-Umsatz zzgl. dem Umsatz aus der Installation i.H. von ca. 50.000 EUR

Für uns zeigt sich: der Shop funktioniert und generiert Umsatz. Alles ist übersichtlich für den Kunden und unterstützt Stadtwerke im Handling.

Hinzu kommt: Die Hardware (Wallboxen und Zubehör) kann auch durch The Mobility House (TMH) bereitgestellt werden - so wie hier bei der STAWAG. Das ist kein Muss – aber eine richtig starke Option für EVU: The Mobility House übernimmt die Lagerung und das Shipping. Zusammen mit TMH haben wir eine interessante Wallboxen- und Zubehörliste für Stadtwerke zusammengestellt.

Unser Flyer green|portal bringt die Vorteile des green|portal und die Kooperation mit The Mobility House auf den Punkt.